Messer - Global Site - Gase und Know-how für ihren Erfolg.
English Deutsch

Bad Soden / Frankfurt am Main (Deutschland), 10.12.2015

Fit für die Zukunft: Gezielte Nachwuchsförderung bei Messer

Die Messer Gruppe, der weltweit größte inhabergeführte Industriegase-spezialist, hat vor zwei Jahren mit einer eigenen Akademie konkrete Maßnahmen zur Nachwuchsförderung in die Tat umgesetzt und konnte bereits Führungspositionen aus den Reihen eigener junger Mitarbeiter besetzen. „Es ist unser Ziel, Nachwuchskräfte zu identifizieren, zu fördern und sie langfristig bei uns zu halten. Dabei legen wir selbstverständlich Wert auf fachliche Kompetenz, Know-how und Wissen. Wir wollen aber auch den Charakter und den „Spirit“ von Messer als unabhängiges Familienunternehmen vermitteln, ebenso wie Offenheit und Respekt im Umgang miteinander“, erklärt Stefan Messer, Eigentümer und CEO der Messer Gruppe, das Engagement für den Nachwuchs. Die „Academy Messer Group“ hat ein internationales Förderprogramm gestartet, den „Junior Circle“. Das Trainingskonzept sieht fünf jeweils einwöchige Module mit unterschiedlichen Schwerpunkten sowie interkulturelle Trainings für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedenen Fachbereichen vor. Gestartet wurde 2013 mit 18 ausgewählten Personen aus Europa, China und Peru. Weitere 18 ausgesuchte Nachwuchskräfte aus zwölf Nationen haben in diesem Jahr den zweiten Circle gestartet und werden ebenfalls innerhalb der kommenden zwei Jahre gezielt aufgebaut und für eine Karriere bei Messer fit gemacht. „Mein persönliches Anliegen ist, uns – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und somit das Unternehmen – fit für die Herausforderungen der Zukunft zu machen“, so Messer weiter.

Der Mangel an Fach- und Führungskräften stellt für einige Unternehmen eine große Herausforderung in den nächsten Jahren dar. Namhafte Wirtschaftsinstitute prognostizieren eine Verschärfung der Lage aufgrund der demografischen Entwicklung. Laut Vorhersagen werden allein in Deutschland bis zum Jahr 2025 rund 6,5 Millionen Arbeitskräfte, davon 2,4 Millionen Akademikerinnen und Akademiker, fehlen. Deshalb ist die gezielte Nachwuchsförderung und
-planung ein zentraler Erfolgsfaktor für die Zukunft.

Der Junior Circle

Ein Messer-internes Trainingskonzept zur gezielten Nachwuchsförderung über Kontinente hinweg: von Europa über China bis nach Südamerika, überall dort, wo die Messer Group tätig ist. Der Fokus liegt auf der Wissensvermittlung durch eigene Experten aus den verschiedenen Unternehmensbereichen. Von der Firmengeschichte über Finanzen bis zur Produktpalette – die Themenbreite ist umfangreich, der Austausch von erfahrenen und jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern intensiv über die Dauer von zwei Jahren.

Hierbei sollen Teilnehmerinnen und Teilnehmer die gesamte Wertschöpfungskette kennenlernen, auf Projektarbeiten und die Nachfolge in höhere Unternehmenspositionen vorbereitet werden. Auch die teambildende Vernetzung ist ein bedeutender Aspekt im Junior Circle der weltweit agierenden Messer Gruppe.

Bevor jedoch eine gezielte Förderung und Weiterbildung stattfinden kann, ist der Mitarbeiterdialog von größter Bedeutung. Nur im Austausch zwischen den jungen Talenten und dem Team der Personal Management-Abteilung um Hansjörg Gruber kann ein Schulungsbedarf ermittelt und erfolgreich umgesetzt werden. Kontinuierliche Feedback-Gespräche und eine zielgerichtete Reflektion auf das Weiterbildungsprogramm für jeden Einzelnen tragen zum Erfolg der Nachwuchsplanung und -förderungen bei.

„Personalentwicklung wird bei uns sowohl lokal als auch zentral betrieben. Der Junior Circle ist ein Bestandteil unserer Mitarbeiterförderung“, erläutert Hansjörg Gruber, Leiter Human Resources bei Messer. „Wir sind zentral für die Ausbildung unserer Nachwuchskräfte und Spezialisten verantwortlich. So entwerfen wir für etwa 380 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ausbildungspläne und -vorschläge. Wir verbessern die Englischkenntnisse in den einzelnen Gesellschaften. Wir fördern die interkulturelle Zusammenarbeit und die Kommunikation untereinander. Es gibt E-Learning-Programme zur Wissensvermittlung. Wir trainieren aber auch den sicheren Umgang mit Gefahrenstoffen, wir schulen die Mitarbeiter für den Führerschein zum Gabelstaplerfahrer und vieles andere mehr. Kurzum: Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiten sind unsere Leistungsträger. Wir wollen mit ihnen wachsen und erfolgreich in die Zukunft gehen.“


Abschlussfeier des ersten Junior Circles – das Trainingskonzept besteht aus fünf jeweils einwöchigen Modulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten sowie interkulturellen Trainings für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedenen Fachbereichen.
Abschlussfeier des ersten Junior Circles – das Trainingskonzept besteht aus fünf jeweils einwöchigen Modulen mit unterschiedlichen Schwerpunkten sowie interkulturellen Trainings für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedenen Fachbereichen.

JPG(4.17 MB) Download


IHR/E ANSPRECHPARTNER/IN
Diana Buss

Diana Buss
Communications
Vice President
Tel: + 49 (0) 2151 7811-251
Fax: + 49 (0) 2151 7811-598
[E-Mail]